Grenze überschritten

Fr, 05. Mär. 2021

«Es bleiben Fragen», Kommentar in der Ausgabe vom 2. März.

Der «Antimasken-Lehrer» ist von der Kanti entlassen worden. Überrascht bin ich nicht. Dass allein seine Auftritte die Begründung sind, ist vermutlich nicht der Fall. Fragen dazu müssen aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes offen bleiben. Ausnahmen können oftmals nicht einmal dann gemacht werden, wenn eine Partei Ausführungen zu seiner Sicht der Dinge öffentlich macht.

In der Öffentlichkeit diskutiert werden kann selbstverständlich. Und dies sollen und können Lehrer auch tun. Lehrer Häni befand sich aber mindestens im Graubereich mit seinem Maskenlamento. Die Schule ist nämlich verpflichtet, sich an entsprechende Ver- ordnungen zu halten. Die Lehrer müssen mit ihrer Schülerschaft das Maskentragen umsetzen und dabei durchaus…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Mangelware Impfstoff

Wöchentlich könnten 3000 mehr geimpft werden

Im Impfzentrum des Spitals Muri werden aktuell 300 Personen am Tag geimpft. Kapazität hätte man aber für 900 Personen.

Das Impfzentrum des Spitals Muri ist darauf vorbereitet, seine Kapazitäten hochzufahren. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass genügend Impfstoffmengen vorhanden sind. Trotz der Mangelware Impfstoff betont Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati, dass sein Impfteam ausgezeichnet funktioniert...