AUS DEM GROSSEN RAT

Fr, 20. Nov. 2020

Aarsène Perroud, SP, Wohlen.

Virale Argumentation

Die Diskussion über den Aufgaben- und Finanzplan sowie das Budget des kommenden Jahres ist jeden November eine der intensivsten Debatten im Grossen Rat. Dieses Mal musste Corona schon fast viral für jegliche Argumentationen herhalten, um Abbauanträge zu begründen. Da halfen auch die Schutzmasken und Abstände nichts. Wie nachhaltig diese Politik ist, wird sich weisen.

Jahr für Jahr gibt die Lohnerhöhung im Grossen Rat intensiv zu reden. In der Vergangenheit wurden allzu oft die nötigen Finanzen nicht gesprochen, so dass das Aargauer Staatspersonal mittlerweile einen grossen Lohnrückstand im Vergleich zu umliegenden Kantonen aufweist. Die Pflege des Lohnsystems benötigt jährlich rund ein Prozent Anpassung. Ansonsten gerät das Aargauer…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Halunke bittet um Respekt

Beim Konsultieren der Homepage von «Operation Libero», den Initianten der Konzernverantwortungsinitiative, entdeckte ich Folgendes: «Wer ernsthaft und ohne mit der Wimper zu zucken der Ansicht ist, griffige Sorgfaltspflichten zur Vermeidung von Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden seien unnötig oder extrem, kann in unseren Augen nur eines sein: ein Halunke.» Damit ist ein grosser Teil der Schweizer Bevölkerung gemeint und beleidigt worden.

Was muss...