Nur ein Pflästerli

Fr, 16. Okt. 2020

Erika Obrist, Redaktorin.

Jahr für Jahr nimmt der Verkehr auf den Strassen zu. Die Passagierzahlen der Bahnen steigen und steigen. Strasse und Schiene stossen an ihre Kapazitätsgrenzen. Das zeigt sich auch auf der Mutschellenkreuzung: Die Autos stauen sich am Abend in Berikon und von Widen her mehr und mehr.

Nun will der Kanton Abhilfe schaffen. Eine neue Lichtsignalanlage soll die Situation entschärfen, indem Verkehr von Berikon und Widen mit längeren Grünphasen bevorzugt wird. Kürzer sind dafür die Grünphasen von Bremgarten und Rudolfstetten her.

Durch das Anbringen der Barrieren dürfte der erhoffte Effekt, die Stauzeiten im Siedlungsgebiet zu verkürzen, allerdings umgehend verpuffen. Was zeigt, dass die Massnahmen auf der Mutschellenkreuzung nur ein weiteres Pflästerli sind auf die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Unveränderter Steuerfuss

Das von Gemeinderat und Finanzkommission verabschiedete Budget 2021 der Einwohnergemeinde weist bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 103 Prozent und einer Entnahme von 88 420 Franken aus den Aufwertungsreserven einen Aufwandüberschuss von 134 290 Franken aus. Die Selbstfinanzierung beträgt 16 150 Franken. Im kommenden Jahr sind Investitionen in der Höhe von gut 1,1 Millionen Franken geplant. Folglich wird mit einem Finanzierungsfehlbetrag von 1 088 850 Franken gerechnet.

...