Werkführer geht in Pension

Di, 22. Sep. 2020

Werkführer Karl Strebel geht bald in Pension. Seit dem 1. Januar 2002 ist er bei der Gemeinde als Gemeindewerkführer tätig. Er hat dabei vieles erlebt und erledigt und auch nach erreichtem Pensionsalter fleissig und pflichtbewusst weitergearbeitet. Karl Strebel hat all diese Jahre gut zum Dorf geschaut, hat Strassen abgerandet, Bäche freigeschaufelt, Strassenschächte freigeräumt, Rohrbrüche mitgeflickt, Schneepfähle gesetzt, Trottoirs gepflügt, Grüngut eingesammelt und vieles mehr. Im letzten Winter hat sich Karl Strebel entschieden, sein Amt als Werkführer an jemand Jüngeren weiterzugeben.
Am 1. Oktober übergibt er die Verantwortung des Werkführers an Manuel Nauer. Obwohl Karl Strebel erst an der Winter-Gemeindeversammlung offiziell verabschiedet wird, dankt der Gemeinderat Karl Strebel…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kein Racletteabend

Aktuelles aus Kallern

Aufgrund der unsicheren Lage bezüglich Covid-19 müssen soziale Kontakte eingeschränkt und grössere Menschenansammlungen vermieden werden. Aus diesem Grund hat sich die Schulführung entschieden, den Racletteabend abzusagen. Der Schritt ist ihr nicht leicht gefallen und sie bedauert sehr, auf diesen schönen und gemütlichen Anlass zu verzichten. Trotzdem ist sie der Meinung, dass dies zum Schutz aller richtig ist.

Mittagstisch für S...