Vor ungewisser Zukunft

Fr, 16. Apr. 2021

Cosplay-Atelier und Burkaverbot

Nach Annahme der Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» am 7. März blickt das Cosplay-Atelier in eine ungewisse Zukunft. Für den Präsidenten Nicolai Graf ist klar: «Bei speziellen Anlässen wie den Conventions wird sich wohl nichts ändern, da sie auf privatem Grund stattfinden.» Vieles sei aber noch offen: So ob und wie die Freiämter Cosplay-Fans zukünftig im öffentlichen Raum aktiv sein dürfen. Die Cosplay-Szene macht sich nun bei der Vernehmlassungsinstanz stark. --cbl


Schlicht vergessen gegangen

Das Cosplay-Atelier steht vor grossen Fragezeichen

Mit der Annahme der Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» im März ist die Verhüllung des Gesichts und somit die Vollmaskierung im öffentlichen Raum grundsätzlich verboten. Davon sind auch unbekanntere…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Kunst eine Plattform geben

Pirmin Breu ist Kopf des Monats April

38 Kunstschaffende haben am Wochenende Besucher empfangen. Dass dies möglich war, verdanken sie Pirmin Breu.

Er war doppelt gefordert. Zum einen empfing Pirmin Breu als Künstler selber Gäste, zum anderen ist er der Organisator der K-13, der Tage der offenen Ateliers im Freiamt. Und diese Aufgabe erledigt er mit der gleichen Leidenschaft, wie er seine Bilder malt. «Er ist ein Organisationstalent, nichts ist ihm zu viel», lob...