Immer weniger Stimmabgaben an der Urne

Do, 01. Apr. 2021

Aktuelles aus dem Rathaus

Im Vorfeld des Abstimmungstermins vom 7. März haben sich die Gemeinden an einer Umfrage zum zeitlichen Rücklauf der Stimmabgaben beteiligt. Dabei wurde auch erhoben, ob die brieflichen Stimmabgaben per Post oder via den Gemeindebriefkasten bei den Gemeinden eintreffen. Letztmals wurde eine entsprechende Umfrage vor vier Jahren durchgeführt.

Deutlich weniger als 2017

44 Prozent der Bremgarter Stimmabgaben trafen in der letzten, 22 Prozent in der zweitletzten Woche vor dem Abstimmungssonntag ein. Zum Vergleich: Im Kanton Aargau waren es 50 Prozent in der letzten, 20 Prozent in der zweitletzten Woche. 65 Prozent der Abstimmungscouverts trafen per Post ein (Aargau: 39 Prozent). 33 Prozent wurden über den Briefkasten der Stadt eingeworfen (Aargau: 59 Prozent) und nur…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Sportvereine müssen kämpfen

Im Freiamt sind zahlreiche Sportvereine zu Hause. Die meisten haben mit den Corona-Schutzmassnahmen zu kämpfen. Diese Zeitung hat sich bei den grössten Vereinen aus der Region umgehört. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Sportclubs kaum Mitgliederschwund haben.

Auf der anderen Seite darf ein Grossteil der Vereine nach wie vor nicht trainieren. Schutzkonzepte, die mit viel Aufwand und Arbeit erstellt wurden, damit der Trainingsbetrieb trotz der Pandemie aufrechterhalten w...