Einsatz als Paparazzi

Fr, 30. Apr. 2021

«Müllers Archivperlen»: Auf der Jagd nach Martina Hingis

Ein Fotoauftrag in Tschechien scheint zum Desaster zu werden. Der Freiämter Fotograf Andy Müller verpasst den Flug (unverschuldet) und muss sich als Paparazzo versuchen. Am Ende gibt es doch noch den Schnappschuss von Martina Hingis und das Happy End.

Die Tennis-Schweiz traf im März 1997 im Fed-Cup auswärts auf Tschechien. Gespielt wurde in einer Mehrzweckhalle in Kosice. Wie es der Zufall wollte, war der Chef dieser Halle in Kosice ausgerechnet Karol Hingis, der Vater der Schweizer Tennisspielerin Martina Hingis. «Das war natürlich für die Schweizer Presse eine tolle Geschichte», erzählt der Freiämter Fotograf Andy Müller, der den Auftrag erhielt, in Tschechien Bilder von der Familie Hingis zu knipsen.

Damals arbeitete er als…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Andy Hug – der wahre Champion

Vor 25 Jahren

Folgende Ereignisse, Meldungen und Personen waren vor genau 25 Jahren aktuell:

In Muri gibt es jetzt eine IG Lärmschutz

Anwohner der SBB-Linie haben genug von leeren Versprechungen. Sie wollen die zunehmende Lärmbelastung nicht mehr länger hinnehmen, darum gründen sie eine private Interessengemeinschaft.

Bundesrat besucht den Wohler Zivilschutz

Arnold Koller nimmt persönlich einen Augenschein an der gross angelegten Übung «Samtpfote»,...