Eine Tomate, viele Tränen

Fr, 23. Apr. 2021

Daphne Gautschi verliert mit der Schweizer Frauen-Nati mit 22:28 gegen Tschechien und reist nicht an die WM

Sensation misslungen, Chance verpasst. Die Schweizer Handballerinnen scheitern in den WM-Play-offs. «Unsere Zeit wird noch kommen», sagt die Murianerin Daphne Gautschi, die nur wenige Stunden nach der Pleite zu Hause in Muri ihre Semesterprüfung abliefert. Während Gautschi enttäuscht ist, sorgt Nati-Trainer Martin Albertsen für unpassende Worte.

Stefan Sprenger

Tränen nach Spielschluss. Daphne Gautschi ist enttäuscht, weint minutenlang, umarmt ihre Mitspielerinnen. Gegenseitig spendet man sich Trost für die verpasste Chance. Gegen den Favoriten Tschechien hat man im Hinspiel überraschend ein 27:27 geholt. Im Heimspiel am Dienstagabend zeigt der Gegner seine Klasse, gewinnt mit…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Irrfahrt auf Parkplatz

Auf einem Parkplatz verlor ein Senior am Freitagmorgen die Herrschaft über seinen Wagen. Dieser rammte einen Unterstand und prallte gegen eine Mauer. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 10. September, kurz nach 9.30 Uhr auf dem Parkplatz der Landi Widen. Der 83-Jährige hatte seinen Citroën vorwärts in ein Parkfeld manövriert, als er die Kontrolle verlor. Der Wagen überfuhr zunächst den Prellbock am Ende des Parkfeldes. Danach setzte …