Rueda und die brennende Stube

Fr, 22. Mai. 2020

Serie «Die schillernden Namen des FC Wohlen»: Martin Rueda

Martin Rueda war in den letzten 20 Jahren viermal Trainer des FC Wohlen. «Mein Herzensverein», sagt der 57-Jährige. Der Aufstiegstrainer von 2002 hat in Wohlen Kultstatus. Seit 2016 ist er aber ohne Trainerjob, hat dafür im Leben ohne den Fussball seinen Tritt gefunden.

Stefan Sprenger

Die letzte Fussball-Erinnerung ist ein Desaster. Ein Trauerspiel. «Der tiefste Tiefpunkt», wie Martin Rueda sagt. 2016 brach der FC Wil auseinander. Dubiose türkische Investoren sorgten dafür, dass der Ostschweizer Club sich in seine Einzelteile auflöste. Im September 2016 erkauften sie Rueda vom FC Wohlen, wollten mit ihm in die Super League aufsteigen. Im Dezember wird er bereits entlassen. Die Löhne werden nicht gezahlt, Punkteabzug, drohende…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Faire Preise zahlen

Roger Wetli, Redaktor.

Der Konsum von Fleisch wird gleichzeitig verehrt und verteufelt, die eigene Einstellung dazu für Allgemeingültig erklärt. Dabei ist es eigentlich gar nicht so wichtig, ob Fleisch gegessen wird, sondern in welcher Art und Weise die zu schlachtenden Tiere gross werden.

Franz Hagenbuch und viele seiner Berufskollegen tragen grosse Sorge zu ihren Kühen, Schweinen und Hühner. Ihnen ist das Wohlergehen ihrer «Schützlinge» nicht e...