«Bitte jetzt keine Sale-Verkaufsschlacht»

Di, 19. Mai. 2020

Ein Beitrag des Handwerker- und Gewerbevereins Wohlen

Mitten in den Vorbereitungen neuer Aktivitäten hat der Lockdown auch den Wohler Geschäften einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Die neuen Kollektionen lagen bereit. Doch sie durften lange Zeit nicht verkauft werden. Die beiden umsatzstärksten Monate waren verloren. Aufgeben wollen die Wohler Geschäfte aber nicht. Sie appellieren nun auch an die Vernunft einer ganzen Branche.

Seit geraumer Zeit schon treten die Wohler Detaillisten gemeinsam auf. Obwohl Konkurrenten auf dem Platz Wohlen, sind sich die Geschäftsleute und Ladenbesitzer einig, dass sie gemeinsam eine Chance haben. Verschiedene Aktionen haben gezeigt, dass der Weg zwar steinig bleibt, aber langfristig Erfolg verspricht. Das gemeinsame Ziel ist: Wohlen soll als…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Faire Preise zahlen

Roger Wetli, Redaktor.

Der Konsum von Fleisch wird gleichzeitig verehrt und verteufelt, die eigene Einstellung dazu für Allgemeingültig erklärt. Dabei ist es eigentlich gar nicht so wichtig, ob Fleisch gegessen wird, sondern in welcher Art und Weise die zu schlachtenden Tiere gross werden.

Franz Hagenbuch und viele seiner Berufskollegen tragen grosse Sorge zu ihren Kühen, Schweinen und Hühner. Ihnen ist das Wohlergehen ihrer «Schützlinge» nicht e...