«Alles ist zerbrechlich»

Di, 24. Mär. 2020

Interview mit Sandro Burki, Sportchef des FC Aarau und Mitinhaber der «Marco Polo»-Kette in Wohlen, Bremgarten und Brugg

Kurzarbeit für die Fussballer, geschlossenes Restaurant und ein Hotel ohne Gäste: Das Coronavirus und dessen Ausmasse haben dem 34-jährigen Sandro Burki eine schwierige Zeit beschert. «Wichtig ist, dass wir alle gesund bleiben», so der Familienvater.

Stefan Sprenger

Sandro Burki hat schon vieles erlebt. Als 16-Jähriger gab er mit dem FC Zürich sein Debüt in der höchsten Schweizer Fussballklasse und wurde im gleich Alter U17-Europameister. Burki spielte wenig später für eine Saison bei den Amateuren des FC Bayern München, bevor er seine Karriere hauptsächlich in der Schweiz beim FC Aarau durchlebte (2006 bis 2017) und im Brügglifeld zur lebenden Legende wurde. Heute ist…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Daumen draufhalten

Erika Obrist, Redaktorin.

In den letzten Jahrzehnten sind in Berikon schubweise neue Quartiere entstanden. Einige Grossüberbauungen sind gelungen, andere würden so heute wohl nicht bewilligt.

Nun steht mit dem «Riedacher» eine nächste grosse Überbauung für rund 500 Menschen an. Bei der Gestaltungsplanung wurde Wert darauf gelegt, nicht nur möglichst viele Baukörper im rund drei Hektaren grossen Areal zu ermöglichen, sondern ein Dö...