Samstag, 19. April 2014

Kickboxen: Erfolgreiche Wohler

Die Wohler Elitekämpfer sind am Austrian Classic in Innsbruck gegen die Weltbesten angetreten. Insgsamt nahmen 1700 Kämpfer teil. Die Wohler Cheyenne Rast (Pointfighting bis 65kg) und Alper Arslan (Light Contact bis 57kg) siegten in ihren Kategorien.

Zweitauflage der Klosterwein-Präsentation

Am 25. und 26. April findet im Festsaal des Klosters Muri die Zweitauflage der Klosterwein-Messe statt. Auf Einladung von Getränke Staubli Muri und den Freunden der Klosterkirche präsentieren sieben Klöster aus der Schweiz und dem Ausland ihre edlen Tropfen.

Villmergen: Umnutzung Restaurant Hembrunn

Als Ausflugsrestaurant war sie bekannt und beliebt, jetzt soll aus der Gaststätte Hembrunn Wohnraum werden. Das Baugesuch liegt noch bis zum 12. Mai auf der Abteilung Bau, Planung und Umwelt zur Einsichtnahme auf.

Wohlen: Neue Autoflotte für Notter-Gruppe

16 neue Skodas wurden der Wohler Notter AG auf dem Kies- und Betonwerk in Stetten durch die Auto Käppeli AG aus Wohlen übergeben. Damit setzt die Firma Notter AG ein weiteres Zeichen für das frische und moderne Auftreten der Firma.

Handball: Ende nach 28 Jahren

Er stieg mit Handball Wohlen viermal auf und fünfmal ab. Er fand im Sport Freunde fürs Leben. Markus Schmid und seine 28 Jahre dauernde Handballzeit sind einzigartig – nun ist sie vorüber. Mehr dazu lesen Sie im Netz oder in der Donnerstagsausgabe.

2. Jazz-Night in Wohlen

Die Jazz-Night der ibw erfährt eine zweite Auflage. Am Freitag, 6. Juni, ab 19.30 Uhr, nach der GV der ibw AG steigt der Anlass an sechs Standorten in Wohlen: Chappelehof, Sternen, Chäber, Ibarus, Rössli und Café Widmer.

Aargauer Braunvieh wieder sehr gefragt

Nach einer Phase der Tiefpreise wurden an der traditionellen Auktion auf dem Horben wieder hohe Erlöse erzielt. Für eine Kuh wurde im Schnitt 3400 Franken bezahlt, für den Höchstpreis sorgte ein Tier aus Waldhäusern, für das sogar 4400 Franken geboten wurde.

Dottikon: Mehr Raum für Kindergarten

Heute werden in Dottikon vier Kindergartenabteilungen geführt. Doch die zunehmende Anzahl an Kindern fordert eine weitere Abteilung. Deshalb sieht der Gemeinderat vor, im Schulhaus Risi einen provisorischen Kindergarten einzurichten. Mit dem Kreditantrag kommt er an der Sommer-«Gmeind».

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite