«Deutlichkeit hat überrascht»

Di, 08. Jun. 2021

Wintersport: Urs Lehmann muss sich bei der Wahl zum FIS-Präsidenten geschlagen geben

Der neue Präsident des internationalen Skiverbandes FIS heisst Johan Eliasch. Der Freiämter Urs Lehmann erhielt bei der Wahl nur 26 Stimmen.

Die Nachfolge des FIS-Präsidenten Gian Franco Kasper war beim 52. Kongress des Internationalen Skiverbandes schnell geklärt. Der britisch-schwedische Milliardär Johan Eliasch erhielt im ersten Wahlgang 65 von 120 möglichen Stimmen. Damit hatte er bereits nach dem ersten Wahlgang das absolute Mehr. Die Konkurrenz um den Freiämter Urs Lehmann (26 Stimmen), die ehemalige FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis aus Grossbritannien (15 Stimmen) und den bisherigen FIS-Vizepräsidenten Mats Arjes aus Schweden (13 Stimmen) war chancenlos.

Der in Oberwil-Lieli wohnhafte Präsident…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Der Torelieferant ist wieder da

Davide Giampà kehrt zum FC Wohlen zurück – Letztes Heimspiel am Samstag (15 Uhr) gegen Delémont

Vor über einem Jahr verlässt Davide Giampà den FC Wohlen. Und das, obwohl er gar nicht wollte. Jetzt kehrt der 28-jährige Stürmer zurück auf die Niedermatten. Hier, wo es ihm bestens gefällt. Und hier will er viele Tore schiessen.

Stefan Sprenger

Er wollte eigentlich gar nicht weg. Und doch wechselt Davide Giampà im Sommer 2020 vom FC ...