Sportvereine müssen kämpfen

Fr, 16. Apr. 2021

Im Freiamt sind zahlreiche Sportvereine zu Hause. Die meisten haben mit den Corona-Schutzmassnahmen zu kämpfen. Diese Zeitung hat sich bei den grössten Vereinen aus der Region umgehört. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Sportclubs kaum Mitgliederschwund haben.

Auf der anderen Seite darf ein Grossteil der Vereine nach wie vor nicht trainieren. Schutzkonzepte, die mit viel Aufwand und Arbeit erstellt wurden, damit der Trainingsbetrieb trotz der Pandemie aufrechterhalten werden kann, sind seit Beginn des zweiten Lockdowns nichts mehr wert. Neben der sportlichen Betätigung fehlt den Mitgliedern der Vereine die soziale Komponente. Und auch die Inanziellen Schwierigkeiten werden grösser, je länger die Pandemie andauert. --jl


Corona trifft die Vereine

Umfrage bei den Freiämter…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Austritte genehmigt

KESD Bezirk Bremgarten

Das Anliegen ist schon länger bekannt: Die Gemeinden Berikon und Villmergen wollen den Kindes- und Erwachsenenschutzdienst des Bezirks Bremgarten (KESD) verlassen und dann ihren eigenen Dienst aufbauen.

Ein solches Begehren ist eher selten. Trotzdem erteilten die Abgeordneten an ihrer Tagung in Wohlen grünes Licht – fast einstimmig. Berikon und Villmergen zählen ab Anfang 2023 nicht mehr zum Gemeindeverband. «Wir legen trotzdem Wert auf regio...