Ja zu einer sicheren Welt

Fr, 20. Nov. 2020

Die internationale Rüstungsindustrie bedroht unsere Sicherheit auf mehreren Ebenen: Nicht nur ist sie eine der klimaschädlichsten Industrien überhaupt; das konstante Wettrüsten verunmöglicht jede Chance auf zivile Konfliktlösungen. Jahr für Jahr wird mehr Kriegsmaterial produziert und verkauft.

Dieses Übervorhandensein von Waffen ist eine tickende Zeitbombe. Einerseits, weil einmal entfachte Konflikte sehr schnell in unnötiger Waffengewalt ausarten können. Aber auch, weil die Militär- und Rüstungsausgaben die verfügbaren Ressourcen für wirtschaftliche, ökologische und soziale Investitionen und Massnahmen verschleissen. Die internationale Rüstungsindustrie ist ein gefährlicher Moloch, der durch das Wettrüsten konstant alimentiert wird. Die Schweiz kann mit dem Entscheid, keine…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gemeinsame Sache

Ringen, NLA, 2. Halbfinal: Die Leutert-Zwillinge vor dem Geisterkampf gegen Einsiedeln (Sa, 19 Uhr)

Sie sind auch in dieser ungewöhnlichen Coronasaison zwei Erfolgsgaranten für die RS Freiamt. Die Leutert-Zwillinge Nils und Nino haben beide ein Ziel: «Den Meistertitel 2020 gewinnen.» Auch in der Zukunft setzen sie ihre Ziele hoch an. Und die «Leutert Twins» wollen das gemeinsam tun.

Stefan Sprenger

Die Sportwelt ist gelähmt. Viele Sportler dürfen ode...