Kosten für Sonderschulung

Fr, 26. Jun. 2020

Das Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau, Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten, hat die Abrechnung der Restkosten für Sonderschulung, Heime und Werkstätten für das vergangene Jahr zugestellt. Gemäss dem Gesetz über die Einrichtungen für Menschen mit besonderen Betreuungsbedürfnissen gehen von den Restkosten 60 Prozent zulasten des Kantons und 40 Prozent zulasten der Gemeinden. Die Umlage auf die Gemeinden erfolgt nach Massgabe ihrer Einwohnerzahl.

226 Franken pro Einwohner

Die Restkosten beliefen sich auf 387,3 Millionen Franken. Die Gemeinden beteiligen sich mit 154,9 Millionen Franken beziehungsweise 226 Franken pro Einwohner. Der Anteil der Gemeinde Bünzen beträgt 249500 Franken. Im Vorjahr waren es 5000 Franken weniger.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Motivierte Ringer

Die RS Freiamt trainiert wieder – und renoviert das Ringerlokal

In der Coronazeit durften die Ringer nicht miteinander trainieren. «Die Jungs haben sich diszipliniert fit gehalten», lobt Trainer Marcel Leutert. Die Ringerstaffel Freiamt bereitet sich nun auf den Saisonstart im September vor.

Seit d…