Rueda und die brennende Stube

Fr, 22. Mai. 2020

Serie «Die schillernden Namen des FC Wohlen»: Martin Rueda

Martin Rueda war in den letzten 20 Jahren viermal Trainer des FC Wohlen. «Mein Herzensverein», sagt der 57-Jährige. Der Aufstiegstrainer von 2002 hat in Wohlen Kultstatus. Seit 2016 ist er aber ohne Trainerjob, hat dafür im Leben ohne den Fussball seinen Tritt gefunden.

Stefan Sprenger

Die letzte Fussball-Erinnerung ist ein Desaster. Ein Trauerspiel. «Der tiefste Tiefpunkt», wie Martin Rueda sagt. 2016 brach der FC Wil auseinander. Dubiose türkische Investoren sorgten dafür, dass der Ostschweizer Club sich in seine Einzelteile auflöste. Im September 2016 erkauften sie Rueda vom FC Wohlen, wollten mit ihm in die Super League aufsteigen. Im Dezember wird er bereits entlassen. Die Löhne werden nicht gezahlt, Punkteabzug, drohende…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Steuereinnahmen ein Stück über dem Budget

Jahresrechnung der Gemeinde Bettwil

Die Rechnung der Einwohnergemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 307 500 Franken ab. Das erfreuliche Ergebnis ist auf Mehreinnahmen bei den Steuererträgen zurückzuführen.

Die Steuereinnahmen liegen 0,4 Millionen Franken über dem Budget bei 2 Millionen Franken. Dieser Mehrertrag stammt primär aus Mehreinnahmen bei den Erträgen natürlicher Personen. Aber auch bei den Einnahmen aus Quellensteuern konnten M...