Lerneffekt beim Verbrennen

Di, 14. Jan. 2020

«Christbaumverbrännete» ist zu einer Tradition geworden

Seit 15 Jahren findet in Oberlunkhofen im Januar ein organisiertes Verbrennen der Weihnachtsbäume statt. Für die Verantwortlichen steckt mehr dahinter als ein rein gesellschaftlicher Anlass. Sie wollen damit Brände verhindern.

Roger Wetli

Die Stimmung hinter der Mehrzweckhalle ist nachdenklich ausgelassen. Auf dem Kiesweg erleuchten brennende Tannenbäume die dunkle Nacht. Von Zeit zu Zeit hört man ein näherkommendes leises Rauschen. Es sind die Oberlunkhofer, die ihre Christbäume zum Feuerplatz schleppen. Dort übernimmt Feuermeister Pius Koller die Gewächse. Sind nur wenige da, hievt er sie mit einer Mistgabel sofort auf das Feuer. Kommen gerade viele, teilt er auf.

Bäume möglichst kurz vor Weihnachten kaufen

Das eigentliche…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Hervorragende Darbietung

Schülerinnen tanzten am Award

«Born 2 dance!» heisst die Gruppe Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse Oberlunkhofen, die am School Dance Award 2020 in Aarau teilgenommen hat.

Nach hartem Training unter der Leitung von Claire Frei und mit viel Vorfreude ging es kürzlich los nach Aarau. Die Spannung war gross. Insgesamt zehn Primarschul-Tanzgruppen aus dem Kanton Aargau traten an, um den Award 2020 zu gewinnen.

Schlussendlich hat es «Born 2 dance!» tr...