Klimawandel stresst Bäume

Di, 31. Dez. 2019

Revierförster Leonz Küng ist gefordert

Dieser Viersatz ist einfach: Klimawandel, Trockenheit, Borkenkäfer, abgestorbene Bäume. Im Forstrevier Wagenrain mussten deshalb unzählige Bäume gefällt werden. In 80 bis 90 Prozent erfolgt danach eine Naturverjüngung. Nur an einzelnen Orten werden Setzlinge gepflanzt. Künftig werden wohl auch neue Baumarten in die Bresche springen. --rwi


Der Wald unter Stress

Klimawandel: Wagenrain-Revierförster Leonz Küng zu den Herausforderungen bei der Bewirtschaftung des Forstes

Klimawandel, Trockenheit, Borkenkäfer: Eine Kaskade von Gründen stellt die Bewirtschaftung des Waldes derzeit vor grosse Herausforderungen. Eine andere Durchmischung und die Förderung von resistenteren Baumarten könnten die Antworten darauf sein.

André Widmer

Revierförster Leonz Küng…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Mangelware Impfstoff

Wöchentlich könnten 3000 mehr geimpft werden

Im Impfzentrum des Spitals Muri werden aktuell 300 Personen am Tag geimpft. Kapazität hätte man aber für 900 Personen.

Das Impfzentrum des Spitals Muri ist darauf vorbereitet, seine Kapazitäten hochzufahren. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass genügend Impfstoffmengen vorhanden sind. Trotz der Mangelware Impfstoff betont Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati, dass sein Impfteam ausgezeichnet funktioniert...