Gemeinden unter Strom

Di, 03. Dez. 2019

Die Leitung Niederwil–Obfelden ist Teil des Hochspannungs-Leitungsbauvorhabens Beznau–Mettlen. Sie ist für die Stromversorgung im Raum Aargau, Zürich, Innerschweiz von grosser Bedeutung und soll von einer 220-kV-Leistung auf 380 kV hochgefahren werden, was einen Neubau verlangt. «Freileitung oder Verkabelung im Boden» heisst die Kernfrage. Während die Gemeinden und Organisationen eine Versenkung der Starkstromleitung auf ihrer ganzen Länge verlangen, zieht das Bundesamt für Energie aus Kostengründen weitgehend eine Freileitung vor.

An der Infoveranstaltung in Bremgarten fielen harte Worte – denn die Projektveranwortlichen planen entgegen dem Willen vieler Gemeinden ausser bei der Reussquerung eine Freileitung. --red


«Wir werden uns wehren»

Swissgrid muss die Starkstromleitung…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Bremgarten: Nein zu Budget und höherem Steuerfuss

937 Ja zu 983 Nein: Die Bremgarter Stimmbürger haben das Budget 2020 und einen Steuerfuss von 97 Prozent verworfen. Letzterer soll bei 94 Prozent bleiben. Die Stimmbeteiligung lag bei 36 %. Auf dem Bild: Vorstand des Nein-Komitees, von links Claudio Müller, Cyril Lilienfeld und Stefan Hausherr.