«Etschgi», eine von hier

Fr, 13. Dez. 2019

Grosse Ehre für unsere Karikaturistin Esther Sorg alias «Etschgi»

In Villmergen aufgewachsen, in Sarmenstorf wohnhaft und im Freiamt heimisch. Die Lehrerin, Mutter und Pferdenärrin Esther Sorg zeichnet so gut, dass sie nun an der Ausstellung «Gezeichnet» im Museum für Kommunikation in Bern ausstellen darf.

Stefan Sprenger

Hier entstehen ihre starken Zeichnungen. Im Wohnzimmer eines umgebauten Bauernhauses in Sarmenstorf. Hier wohnt Esther Sorg mit ihren beiden Kindern und ihrem Mann Franz Bereuter. Beide sind im Reitverein Lindenberg dabei. Da überrascht es nicht, dass draussen vor dem Wohnzimmerfenster ihre Pferde friedlich am Weiden sind. «Dieses Haus ist für viel Kreativität verantwortlich», meint die 43-Jährige. Diese Kreativität benötigt sie für ihre Zeichnungen und Karikaturen.

Von…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Runder Tisch im Kibizi-Saal

Am Donnerstag, 13. August, ,ndet um 17 Uhr im Saal des Kibizi ein runder Tisch statt, zu dem die reformierte Kirchgemeinde einlädt. Sie hat sich im Anschluss an die Zusammenkunft vom 23. Januar einige Gedanken gemacht über die verschiedenen Vorschläge, die damals eingebracht wurden. Über das Resultat dieser Überlegungen werden am 13. August alle Interessierten informiert. Natürlich können auch an diesem Tag weitere Anregungen eingebracht werden.