Tessinerinnen waren zu stark

Di, 05. Nov. 2019

Volleyball, 1. Liga, Frauen

Die erste Frauenmannschaft des TV Lunkhofen reiste nach Lugano. Die junge Heimmannschaft von Lugano II startete mit starken Services und setzte die Kellerämterinnen unter Druck. Der Spielstand war bis zur Mitte des ersten Satzes ausgeglichen. Beim Stand von 15:13 verletzte sich jedoch eine Tessinerin am Knie. Es kam zu einem längeren Unterbruch. Danach fanden die Lunkhoferinnen nicht mehr ins Spiel und verloren den Startsatz mit 16:25. Auch im nächsten Durchgang gelang den Freiämterinnen nicht viel. Zu stark waren die Aufschläge und Angriffe der Gegnerinnen. So ging auch dieser Durchgang klar an Lugano. Das Team aus dem Kelleramt wollte sich nicht geschlagen geben. Im dritten Satz passte endlich alles zusammen und die Bälle fanden den Weg auf den Boden des…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

RÜSSTÜFELI

Heute ist es soweit: Die Friedenslinde Frieda wird an ihrem bisherigen, temporären Standort Kornhausplatz ausgegraben und an ihre von der Stadt bestimmte neue Heimat, das Areal des Schwimmbades, verpflanzt. Früher in diesem Jahr wurde die Bepflanzung des Kornhausplatzes zum Politikum: Die Stadt wollte vier Platanen pflanzen, Anwohner setzen sich für Linden ein und setzten Frieda in einer Art Guerillaaktion in den Kornhausplatz. Das aber war nach Auffassung der Stadtoffiziellen ...