Berikon ist «Käfer»-frei

Fr, 08. Nov. 2019

Vor vier Jahren entdeckte ein Gartenbaulehrling in Berikon den asiatischen Laubholzbockkäfer. Dieser befällt Laubbäume und Sträucher und kann sie zum Absterben bringen.

Sofort wurden Massnahmen ergriffen, damit sich der Käfer nicht ausbreiten kann. An die 200 Bäume rund um die Fundstelle wurden gefällt, das Material wurde zerhackt und verbrannt. Die Bäume, die stehen blieben, wurden vier Jahre lang auf den Käfer abgesucht. Es wurde keiner mehr entdeckt. --eob


Der Eindringling ist weg

Bekämpfung des asiatischen Laubholzbockkäfers war erfolgreich

Vor vier Jahren entdeckte ein Gärtnerlehrling den asiatischen Laubholzbockkäfer in Berikon. Seither unternahmen Kanton und Gemeinde alles, damit sich der Käfer nicht ansiedelt. Der Aufwand hat sich ausbezahlt.

Erika Obrist

«Heute ist ein froher…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

FDP: Zufahrt nicht ausbauen

«Mit grosser Verwunderung nehmen wir zur Kenntnis, dass der Gemeinderat im Naherholungsgebiet Gunzenbühl die Zufahrtsstrasse zur Kompostieranlage ausbauen und asphaltieren will», hält die FDP Berikon in einer Medienmitteilung fest. Mit fadenscheinigen Argumenten soll im Wald eine Zufahrtsstrasse asphaltiert werden mit enormen Kosten von 320 000 Franken. Ein normaler Strassenunterhalt wie bisher würde den Anforderungen vollkommen genügen, so die Ortspartei. «...