Verrat an Wohngemeinde

Di, 08. Okt. 2019

Von einem ehemaligen Einwohnerrat, der Grossrat ist, erwartet man, dass er im Grossen Rat die Interessen seiner Wohngemeinde wahrnimmt. Das Gegenteil ist vor wenigen Jahren wiederholt passiert. Jean-Pierre Gallati sorgte mit der SVP im Grossen Rat dafür, dass seine Fraktion bei wichtigen Teilen der Richtplanänderung gegen Wohlen stimmte. Die Einzonung von Land in die Zone für öffentliche Bauten und Anlagen beim Sportzentrum Niedermatten sowie von Gewerbeland an der Anglikerstrasse (welches der Ortsbürgergemeinde Wohlen gehört) wurde dadurch verhindert.

Gallati war es auch, welcher mit anderen SVP-Grossräten aus Wohlen gegen den neuen Finanzausgleich stimmte, welcher Wohlen nützt. Zum Glück blieben diese Exponenten in der Minderheit. Das Volk stimmte dem Finanzausgleich zu. Die Gemeinde…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Teil des Dorflebens sein

Im «Zentrum Ruedistette» entstehen 20 bis 25 Arbeitsplätze

Rund zwei Millionen Franken hat die Famo Property Investment AG in den Ausbau ihres Gebäudes im «Zentrum Ruedistette» gesteckt, damit darin eine Lidl-Filiale betrieben werden kann. Nun ist der Detaillist daran, den Innenausbau fertigzustellen.

Erika Obrist

«Wann öffnet denn nun die Lidl-Filiale im Dorfzentrum?», ist die in den letzten Wochen am häufigsten gestellte Frage in Rudolfst...