Ersatzmassnahmen geplant

Fr, 11. Okt. 2019

Biberdämme durch einen Teich kompensieren

Der Biber staut immer wieder die Alte Jonen und sorgt dafür, dass die Drainagen das Landwirtschaftsland nicht mehr vollständig entwässern können. Damit die Bauwerke des geschützten Tieres entfernt werden dürfen, liegt jetzt ein Baugesuch für einen Tümpel als Ersatzmassnahme auf.

Roger Wetli

«Wir werden das Baugesuch genau anschauen und prüfen, ob damit der Entscheid des Verwaltungsgerichts genau umgesetzt wird», erklärt Matthias Betsche, Präsident von Pro Natura Aargau. Die Naturschutzorganisation möchte den Bibern eine Heimat geben, während die Landwirte an den bisherigen Landnutzungen festhalten. Das führt zu Konflikten.

Ultimative Verknüpfung

Geplant ist ein Amphibienbiotop mit einer abzudichtenden Fläche von 100 Quadratmetern, wobei der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Hugo Abt tritt als Präsident zurück

Braunvieh Aargau feiert sein 100-jähriges Bestehen. An der Delegiertenversammlung wurde Hugo Abt aus Rottenschwil nach 24 Jahren, davon 16 als Präsident, aus dem Vorstand verabschiedet. Die Verbandsführung wird vom Bettwiler Cyrill Gauch übernommen. Ausserdem gab es eine spannende Talkrunde mit Hans Stutz, Hans Barmettler und Markus Zemp.


Auch in Zukunft zusammenhalten

Talkrunde an der Delegiertenversammlung Braunvieh Aargau mit Markus Zemp, Hans Barmettler und Hans St...