«The Wall» bleibt in Israel

Fr, 09. Aug. 2019

Der Bremgarter Profifussballer Alban Pnishi träumt von der Europa League und der EM

Letzte Saison ging Alban Pnishi von den Grasshoppers ins unbekannte Land Israel. Mit dem FC Bnei Sakhnin ist er abgestiegen. Nun suchte er eine neue Herausforderung – und fand diese erneut in Israel. Der Familie Pnishi passt das prima.

Stefan Sprenger

Im Winter kriegte Alban Pnishi Besuch von dieser Zeitung. Der 28-jährige Profifussballer aus Bremgarten zeigte die Vielseitigkeit in Israel, wo Leben und Sport jeden Tag ein Abenteuer sind. Schon damals spürte man: Es passt Alban Pnishi, seiner Frau Blerta und der Tochter im warmen und temperamentvollen Israel.

Europa-League-Qualifikation steht an

Doch Innenverteidiger Pnishi, den sie beim FC Bnei Sakhnin «The Wall», die Wand, nannten, stieg mit dem Verein…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Sieg für Gajic

In Dietikon wurde bei gutem Laufwetter zum 53. Neujahrslauf gestartet. Es war der erste von 18 Läufen, die zur Meisterschaft des Swiss Masters Laufcup 2020 zählen. Der besonders bei den Senioren ausgezeichnet besetzte Lauf wurde über zwei Runden von insgesamt 12,1 km ausge- flaggt.

Insgesamt klassierten sich 203 Frauen und 505 Männer. Bei den Frauen ging der Sieg an Nicola Spirig, die Olympiasiegerin im Triathlon. Sie beendete den Lauf in einer Zeit von 41.58. In der Zeit...