Zum Golfpark Gnadenthal

Di, 09. Jul. 2019

Einen Golfpark zu bauen auf Landwirtschaftsland sei besser für die Biodiversität: Ein Argument der FDP für das Projekt Golfpark Gnadenthal. Wer kann das glauben? Monokulturen ersetzen durch Rasen, der mit viel Wasser, Dünger und Unkrautbekämpfungsmitteln gepflegt werden wird, ist dies wirklich besser für die Umwelt?

Die Schweiz opfert immer mehr Landwirtschaftsland, um Strassen und Gebäude zu bauen. Ein Golfpark statt Gemüse ist wirklich ein Unsinn, wir sollten lieber unsere Nahrungsmittelversorgung unterstützen und warum nicht mit Bio-Landwirtschaft.

Catherine Daloz

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Tabellenführung abgegeben

Aargau United verliert trotz einer starken Reaktion im Anfangsdrittel mit 4:9 gegen die Crusaders aus Zürich. Die Leaderposition ist futsch.

Aargau United war am Anfang nicht konzentriert genug und bekam gleich zwei Gegentreffer. In der 5. Minute gelang durch Kevin Battaglia der 1:2-Anschlusstreffer. In der 11. Minute wurde der Match neu lanciert. Florian Amstutz gelang der 2:2-Ausgleich. Kevin Battaglia verwandelt eiskalt zur 3:2-Führung. Die verschlafenen Anfangsminuten waren wie...