Kaiman und Krokodil am Hallwilersee

Fr, 19. Jul. 2019

Ein Fischer sichtete ein Reptil im See

Bei Beinwil am See hat ein erfahrener Fischer einen Kaiman gesichtet. Auf der anderen Seite des Sees beim Strandbad Seerose gabs aus diesem Anlass erstmals einen Krokodilburger.

Die Meldung verbreitete sich wie ein Lauffeuer: Am Sonntagabend meldete sich ein Fischer bei der Polizei. Er berichtete den Beamten, dass er im Hallwilersee bei Beinwil am See ein Reptil gesehen habe. Der Mann war am Ufer fischen, als er das Tier sah. Glaubhaft hat der erfahrene Fischer der Kantonspolizei inzwischen geschildert, wie er etwa um 21.30 Uhr ein zirka anderthalb Meter grosses Reptil beobachtet habe, das plötzlich an der Wasseroberfläche erschien und nach einer schwimmenden Jung-Ente geschnappt habe. Danach soll das Tier mitsamt der Beute weggeschwommen sein.

Schwimmer müssen sich keine Sorgen machen

Die genaue Beschreibung durch den Fischer lässt nach Einschätzung von Fachleuten darauf schliessen, dass es sich beim fraglichen Reptil um einen Kaiman handeln könnte. Die exotische Spezies jagt in der Abenddämmerung vorwiegend in flachem Wasser nach Beute. Kaimane unterstehen dem Artenschutzübereinkommen und bedürfen zur Haltung einer Bewilligung. Es ist davon auszugehen, dass das Tier wahrscheinlich aus illegaler Tierhaltung stammt und ausgesetzt worden war. Die Polizei suchte am Montagabend das Seeufer ab. Erfolglos. Müssen sich Schwimmer im Hallwilersee nun in Acht nehmen? Das fragte sich auch Kurt Leo Freudemann, der Pächter vom Strandbad Seerose. «Ich habe bei der Polizei angerufen und nachgefragt», so Freudemann. «Zuerst dachte ich, dass man von einem auf blasbaren Krokodil spricht.»

Die Polizei beschwichtigt: Das Tier sei gemäss Experten keine akute Bedrohung für Menschen. Kaimane gelten grundsätzlich als scheu. Sie können aber aggressiv reagieren, wenn sie sich bedroht fühlen. «Wir haben unsere Gäste sofort informiert», so Freudemann. «Aber wir gehen nicht davon aus, dass der Kaiman bis zu uns kommt. Schliesslich wurde der Kaiman auf der anderen Seite des Sees gesichtet.»

Der Kaiman im Hallwilersee hat sich mittlerweile zum Running Gag entwickelt. Darauf reagiert auch Kurt Leo Freudemann. «Wir dachten uns, wir könnten aus aktuellem Anlass einen Krokodilburger anbieten.» Er fragte bei seinem Fleischlieferanten nach, ob dieser Krokodil im Angebot habe. Und das hatte er. «Wir haben den Burger nach Sternekochrezept zubereitet», so Freudemann. Und wie kommt er an? «Den Leuten gefällts, der Burger kommt extrem gut an.»

Noch gestern Donnerstag gab es die letzten Burger. Dann sollte der Hype vorbei sein. Doch: Sollte es der Kaiman doch bis zum Strandbad Seerose schaffen, hat Freudemann einen Plan: «Dann schmeissen wir ihn auf den Grill», witzelt er. --chg/pz

Bildquellen: http://www.pixelio.de / Thomas Max Müller / zg

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Einvernehmliche Neuorganisation

Zur Vorbereitung einer späteren, individuellen Nachfolgeregelung hat die Rocchinotti-Gruppe die Besitzverhältnisse und Kompetenzen neu verteilt. Und zwar einvernehmlich. Renato Rocchinotti besitzt neu die Armando Rocchinotti AG im Alleineingentum, während Franco Rocchinotti Alleininhaber der Rocchinotti Immobilien AG und der Refrag Immobilien AG wird. Die beiden Firmengruppen sind in Zukunft eigenständig tätig. Die Armando Rocchinotti AG ist weiterhin für das Ers...