Bei den letzten Zeitzeugen

Di, 09. Jul. 2019

Der Bremgarter Historiker und Lehrer Stefan Dietrich interviewt Überlebende des Holocaust

Stefan Dietrich führt Interviews mit Überlebenden des Holocaust, um deren Erinnerungen und damit wichtige Zeitdokumente für die Nachwelt erhalten zu können.

André Widmer

Dieses Frühjahr war der Bremgarter Lehrer Stefan Dietrich für eine dreiteilige geschichtliche Arbeit in Israel. «Es handelt sich grundsätzlich um ein privat gefördertes Projekt aus der Schweiz. Sinn und Zweck ist es, die letzte Chance zu ergreifen und Gespräche mit Zeitzeugen, mit Holocaustüberlebenden, zu führen. Und diese aufzuzeichnen und somit diese Aussagen für die nächsten Generationen zu erhalten», erklärt Dietrich. Ein Dokumentarfilm, Audioaufnahmen («Oral-History-Archiv») sowie Publikationen und Ausstellungen sollen daraus…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wohlstand in den Abgrund fahren

Die Polit-Posaunen sind wieder ausgepackt. Frohlocken über die eigene geleistete politische Arbeit ist in allen Medien präsent. Bei näherer Betrachtung wird augenfällig, dass alle zur Weltverbesserung einen optimalen Beitrag leisten wollen. Das ist ja lobenswert, aber bitte schauen Sie sich einmal an, was die Rezepturen der verschiedenen Politakteure sind.

Da sind die Freitagsschwänzer, die sogar die FDP mit einem Last-Minute-Grünbekenntnis auf die Bahn gebrach...