TIPP DER WOCHE

Fr, 14. Jun. 2019

Probleme mit Katzen oder Schnecken im Garten?

Was mit Kaffeesatz tun? Darin lesen? Wegwerfen? In den Kompost? Oder gar ins Klo und damit die Kläranlage belasten? Falls man einen Garten oder Rasenfläche hat und regelmässig Nachbars Katze darauf uriniert oder gar einen «Haufen setzt», dann kann Kaffeesatz helfen. Auch zur Abwehr von Schnecken kann dieser natürliche Abfall eingesetzt werden. Angeblich sind es die Bitterstoffe, die Katzen und Schnecken nicht mögen. Das Koffein soll bei Schnecken wie Nervengift funktionieren. Gegen Katzen verstreut man den Kaffeesatz am besten an trockenen, unbewachsenen Stellen im Garten – diese Plätze mögen sie. --aw

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Unbedingt darüber sprechen»

Die Reformierte Kirche Muri Sins organisierte einen Themennachmittag zu Demenz

Wie erkennt man Demenz? Und wie geht man als Betroffener oder Angehöriger damit um? In Muri wurden diese und viele weitere wichtige Fragen im Rahmen des Seniorennachmittags besprochen.

«Viele ältere Menschen haben Angst vor einer Demenz», weiss Thomas Wernli, Direktor der Pflegi Muri. Vorurteile, das Nichtwissen und das negativ geprägte Bild in der Gesellschaft schüren diese Angst. ...