Ein guter Weg

Di, 18. Jun. 2019

André Widmer, Redaktor.

Dass der Gemeinderat Oberlunkhofen für das Ausarbeiten einer Nachfolgelösung für eine Arztpraxis im Dorf finanzielle Vorarbeit leisten will, ist gut. Und es ist der richtige Weg. Denn eigentlich geht die Behörde nur ihrer Pflicht nach. So heisst es in der Kantonsverfassung: «Der Kanton trifft im Zusammenwirken mit den Gemeinden und Privaten Vorkehren zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit.» Nicht nur der Kanton hat sich also um die Gesundheit der Bevölkerung zu kümmern, sondern auch die Gemeinden. Und dazu gehört auch die hausärztliche Versorgung.

Gerade für eine älter werdende Bevölkerung ist ein Arzt vor Ort wichtig, zumal in der Schweiz das Motto «ambulant vor stationär» immer stärker propagiert wird. Ein Zukunftsmodell für die Versorgung könnte wie…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Um 11 Uhr gab es Wasseralarm

«Zeitzeugen»: Erich Holderegger und Bruno Rast haben die Hochwasserkatastrophe von 1977 miterlebt

Am 10. Juli 1977 entlud sich gegen Mittag ein Wolkenbruch über Buttwil, Geltwil und Muri. Vom Lindenberg her ergossen sich unheimliche Wassermassen über Muri. Insgesamt standen bis 21.30 Uhr 70 Mann aus Muri und 32 Mann aus Wohlen im Einsatz. Der Schaden ging damals in die Millionen.

Susanne Schild

Als er an diesem schwarzen Sonntag die dunklen Wolken über dem Lindenbe...