Wandernd seinen Wald erkunden

Di, 14. Mai. 2019

Förster Christoph Schmid erklärte die anhaltenden Auswirkungen der Trockenheit

Mit Wasser fing er an, mit (Regen-)Wasser ging er zu Ende, der Waldumgang in Berikon. Dazwischen lag eine Wanderung zu vier Posten. Christoph Schmid (Tannli) berichtete von seinen Freuden und Sorgen beziehungsweise denen des Waldes.

«Das Wetter ist heute sehr schön», begrüsste «Tannli» die 50 Einheimischen. Unter den drohenden Regenwolken eine gewagte Aussage. Ein paar Wanderminuten später erklärte es sich von selbst, angesichts «roter» beziehungsweise toter Tannen. Sie wollten austreiben, hatten aber kein Wasser. Auch Weisstannen, eigentlich die stabileren Bäume, trifft es. «Dabei sind die Bestände sowieso schon weg», sagt der Förster. Die Stürme Burglind, Frederike und Evi kosteten den Beriker Forst rund 10…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Strebel besiegt den Schwingerkönig

Joel Strebel am Weissenstein-Schwinget mit zweitem Bergkranzgewinn in einer Woche

Joel Strebel hat sich definitiv als eidgenössischer Kranzanwärter in Zug angemeldet. Sechs Tage nach dem Rigi-Schwinget gewann er auf dem Weissenstein seinen zweiten Bergfestkranz. Dabei besiegte er im Anschwingen Schwingerkönig Nöldi Forrer.

Joel Strebel strahlte nach dem Gewinn des Weissenstein-Kranzes mehr als alle Sonnenbrand-geschädigten Zuschauer miteinander. «Der Sieg gegen...