LESER SCHREIBEN

Di, 14. Mai. 2019

Nein zum Entwaffnungsdiktat der EU

Noch ist es nicht zu spät, Nein zu sagen. Unser Land verfügt heute schon über ein strenges Waffenrecht, welches jeden Waffenmissbrauch unterbindet. Terroranschläge in Europa geschehen mit illegalen Waffen und Sprengmit- teln, welche bei uns schon längstens verboten sind. Die Slowakei lehnte schon im Jahre 2016 diese neuen EU-Waffenrichtlinien entschieden ab, ist jedoch noch nach wie vor ein Mitglied von Schengen. Die Schweiz wird bei einem Nein bestimmt nicht aus Schengen rausgeworfen. Das sind leere Drohungen der maroden EU und jener, die unsere Armee ohnehin entwaffnen wollen.

Luigi Pianta, Berikon


Das grösste Schützenfest der Welt

Ende Mai findet in der Schweiz das grösste Schützenfest der Welt statt, das Eidg. Feldschiessen. Das Feldschiessen kann…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zurück im gelben Trikot

Mountainbike: Urs Huber am Etappenrennen Transalp

Nach den ersten zwei Etappen lag der Joner Urs Huber mit seinem deutschen Teamkollegen Simon Stiebjahn auf Rang 2 der Gesamtwertung des Transalp-Etappenrennens. Ihr grösster Konkurrent ist das Team Centurion.

Die dritte Etappe führte das Team Bulls um den Freiämter Urs Huber und seinen Teamkollegen Simon Stiebjahn über das Grödnerjoch und Sellajoch. «Wir auf der Königsetappe über die schönsten Dol...