Eine Erfolgsgeschichte

Di, 14. Mai. 2019

Zehn Jahre Schnellbus zwischen Bremgarten und Zürich Enge

Seit einer Dekade fährt der Schnellbus der Linie 444. Die Nachfrage stieg seit Einführung um über 50 Prozent auf über 1000 Fahrgäste pro Tag.

Am 4. Mai 2009 war es so weit. Der erste Schnellbus verkehrte zwischen Bremgarten und Zürich Enge und brachte damit das Freiamt näher an Zürich. Das Angebot wird von der Postauto AG im Auftrag der ehemaligen BDWM Transport AG, heute Aargau Verkehr AG (AVA), ausgeführt. Die Pendlerinnen und Pendler schätzen dieses Angebot und auch etliche Gemeinden unterstützen dessen Finanzierung. Bereits im Jahr 2010 benutzten rund 230 000 Fahrgäste diese Direktverbindung.

Geänderte Linienführung

Im Jahr 2014 wurde eine geänderte Linienführung vom Bundesamt für Strassen (ASTRA) bewilligt. Es ging bei dem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vom Bunker ins Schützenhaus

Die Bünzer Musikgesellschaft will im ehemaligen Schützenhaus ihr Lager einrichten

Eigentlich wollte die Musikgesellschaft das stillgelegte Schützenhaus als Probelokal umnutzen. Weder Kanton noch Gemeinde stimmten dem zu. Nun liegt ein Baugesuch auf, demnach das Gebäude äusserlich nicht verändert wird. Der Kanton ist einverstanden, dass die «Musig» ein Lager anlegt.

Annemarie Keusch

Das Bünzer Schützenhaus liegt brach. Seit einigen Jahren ge...