Eine Erfolgsgeschichte

Di, 14. Mai. 2019

Zehn Jahre Schnellbus zwischen Bremgarten und Zürich Enge

Seit einer Dekade fährt der Schnellbus der Linie 444. Die Nachfrage stieg seit Einführung um über 50 Prozent auf über 1000 Fahrgäste pro Tag.

Am 4. Mai 2009 war es so weit. Der erste Schnellbus verkehrte zwischen Bremgarten und Zürich Enge und brachte damit das Freiamt näher an Zürich. Das Angebot wird von der Postauto AG im Auftrag der ehemaligen BDWM Transport AG, heute Aargau Verkehr AG (AVA), ausgeführt. Die Pendlerinnen und Pendler schätzen dieses Angebot und auch etliche Gemeinden unterstützen dessen Finanzierung. Bereits im Jahr 2010 benutzten rund 230 000 Fahrgäste diese Direktverbindung.

Geänderte Linienführung

Im Jahr 2014 wurde eine geänderte Linienführung vom Bundesamt für Strassen (ASTRA) bewilligt. Es ging bei dem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Zwei Nächte kaum geschlafen

«Zeitzeugen»: Empfang für Abfahrts-Weltmeister Urs Lehmann in Rudolfstetten

Es gibt Ereignisse in der Region, von denen die Leute nach Jahrzehnten noch erzählen. In der Serie «Zeitzeugen» blicken Menschen auf ein Ereignis zurück, bei dem sie hautnah dabei waren.

Erika Obrist

Kommt man in Rudolfstetten mit Menschen ins Gespräch, die bereits ein halbes Jahrhundert auf der Welt sind, so fallen bestimmt bald die Begriffe Morioka, Urs Lehmann und Empfang....