Augen öffnen

Di, 14. Mai. 2019

Roger Wetli, Redaktor.

Annemarie Koelliker und Roberto Saibene aus Sins sind weit gereist. Und trotzdem präsentieren sie zurzeit eine Multivisons-Show über ihre Heimat. Manche werden sich fragen, was das soll. Was ist so speziell am Freiamt? Und wieso soll man sich etwas in einer Show ansehen, das man direkt vor der Haustür hat?

Dabei ist es ganz einfach. Wer einmal versucht, die eigene Heimat aus der Sicht eines Touristen zu sehen, entdeckt plötzlich ganz Neues und Unerwartetes. Diesen Modus einzuschalten, braucht manchmal etwas Überwindung. Denn wer gesteht sich schon ein, dass er den Ort, an dem er seit vielen Jahren lebt, gar nicht richtig kennt?

Das Sinser Paar hat diesen Schritt gewagt und gewonnen – und mit ihm alle, welche die Show sehen. Koelliker und Saibene gelingt es damit,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Die Heimat ins rechte Licht gerückt

Unterlunkhofen: Rund 190 Kilometer lang ist der Freiämterweg. Annemarie Koelliker und Roberto Saibene aus Sins haben bereits vier Kontinente bereist und aus ihren Bildern Shows gemacht. In Unterlunkhofen widmeten sie sich jetzt ihrer Heimat, dem Freiamt.