«Zu wenig gebrannt»

Di, 14. Mai. 2019

Stimmen der FCW-Spieler zum 0:2

Olivier Joos, der Goalie des FC Wohlen, er leistet sich beim 0:2 einen riesigen Bock. «Es ist mein Fehler», sagt er selbskritisch.

Stürmer Thomas Schiavano agierte in vielen Szenen unglücklich. Seine Einschätzung des Spiels: «Wir hatten die Partie im ersten Durchgang im Griff – ausser die Standardsituation, die zum 0:1 führte. Und dieses Gegentor brachte uns dann aus dem Konzept.» Er kritisiert auch den Schiedsrichter, der sich «viele Fehlentscheide leistete», wie er sagt. In den letzten zwei Spielen «muss es sechs Punkte geben», sagt Schiavano.

«Bereitschaft, alles zu geben, hat gefehlt»

Leotrim Nitaj, der in der Innenverteidigung gemeinsam mit Stefano Milani eine ansprechende Partie zeigte, meint: «Innerhalb der Mannschaft hat es zu wenig gebrannt. Die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Faire Preise zahlen

Roger Wetli, Redaktor.

Der Konsum von Fleisch wird gleichzeitig verehrt und verteufelt, die eigene Einstellung dazu für Allgemeingültig erklärt. Dabei ist es eigentlich gar nicht so wichtig, ob Fleisch gegessen wird, sondern in welcher Art und Weise die zu schlachtenden Tiere gross werden.

Franz Hagenbuch und viele seiner Berufskollegen tragen grosse Sorge zu ihren Kühen, Schweinen und Hühner. Ihnen ist das Wohlergehen ihrer «Schützlinge» nicht e...