«Hätten 2 Kränze gewinnen müssen»

Di, 07. Mai. 2019

Sechs Freiämter am Zuger Kantonalschwingfest in Rotkreuz

Mit nur einem Kranzgewinn durch Yanick Klausner wurden die jungen Freiämter Schwinger am Zuger «Kantonalen» in Rotkreuz schlecht belohnt. Andreas Döbeli sah sich zuletzt von der Einteilung ausgebremst.

«Immerhin kämpften drei von sechs Schwingern um den Kranz, aber optimal ist das Fest für uns nicht gelaufen», resümierte Josef Reichmuth als Technischer Leiter der Freiämter nach dem kalten, aber trotzdem stimmungsvollen Fest in Rotkreuz mit 3450 Zuschauern.

Klausner nutzte die Gunst

Einmal mehr grosses Pech bei der Einteilung erlebte Andreas Döbeli. Der 21-jährige Sarmenstorfer hatte nach strengem Pensum im Anschwingen ohne Sieg drei nominell schwächere Gegner souverän auf den Rücken gebettet. So musste er im sechsten Gang nochmals…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Um 11 Uhr gab es Wasseralarm

«Zeitzeugen»: Erich Holderegger und Bruno Rast haben die Hochwasserkatastrophe von 1977 miterlebt

Am 10. Juli 1977 entlud sich gegen Mittag ein Wolkenbruch über Buttwil, Geltwil und Muri. Vom Lindenberg her ergossen sich unheimliche Wassermassen über Muri. Insgesamt standen bis 21.30 Uhr 70 Mann aus Muri und 32 Mann aus Wohlen im Einsatz. Der Schaden ging damals in die Millionen.

Susanne Schild

Als er an diesem schwarzen Sonntag die dunklen Wolken über dem Lindenbe...