STROHFÜÜR

Fr, 08. Feb. 2019

Das aktuelle Baugesuch mit 20 Mehrfamilienhäusern am Rebberg wird im Dorf zurzeit heftig diskutiert (siehe auch Ausgabe vom vergangenen Dienstag). Und es gibt Bauherren, die ärgern sich ziemlich stark, denn sie wurden in der Vergangenheit mit dem Merkblatt «Bauen am Hang» von der Wohler Verwaltung regelrecht gequält. «Bauen am Hang» ist wie eine Checkliste für das Bauen in einer empfindlichen Lage, eben am Rebberg. Bauherren mussten die Ziele jeweils peinlichst genau erfüllen. Und nun? Wenn ein ganz grosser Investor kommt, dann darf dieser anscheinend die Vorgaben «Bauen am Hang» auch ein bisschen dehnen oder nicht so ernst nehmen oder sogar ganz ausser Kraft setzen.


Hier der Beweis dazu. Eines der Ziele des Merkblattes lautet: «Gebäude sorgfältig gestalten unter Berücksichtigung einer…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Bistrowirt verabschiedet

Zu einer guten Adresse habe Wirt Georg Schiesser (Mitte) das Bistro auf der Burkertsmatt gemacht, sagten Roland Keller (links) und Adrian Hunziker bei der Verabschiedung. Schiesser möchte nach rund vier Jahren als Gastgeber etwas kürzer treten. Die Nachfolge konnte geregelt werden.