Nicht Floristen habens erfunden

Di, 12. Feb. 2019

Übermorgen Donnerstag, 14. Februar, ist Valentinstag – der Tag der Verliebten

Ist der Valentinstag als Tag der Verliebten eine neuzeitliche Erfindung und gibt es ein Rezept für «ewige Liebe»? Ein Blick in die Geschichtsbücher und das Gespräch mit einer Paar- und Familienberaterin liefern Antworten.

Zugegeben, der 14. Februar als Valentinstag gilt hierzulande erst seit Anfang der 50er-Jahre als Tag der Freundschaft, an dem man Menschen, die man gern hat, mit Blumen oder kleinen Präsenten beschenkt. Allerdings ist er keine Erfindung von Floristen, Gärtnern oder von Praliné-Herstellern, wie manche glauben. Einem alten Fest zugrunde liegend, schenkten schon die Römer am 14. Februar Blumen: Jungen Männern wurde damals der Name eines Mädchens zugelost, mit dem sie ein Frühlingsfest…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Für die Jungen in den Vereinen

Die Trachtengruppe Mühlau organisierte nach fünf Jahren wieder eine Trachtenbörse

Rund 40 Trachten hängen feinsäuberlich an Kleiderständern. Festtags-, Werktags- oder Sonntagstracht – die ganze Palette. Doris Walker von der Trachtengruppe Mühlau hat den Anlass organisiert, auch weil der Mühlauer Verein alles andere als Nachwuchsprobleme hat.

Annemarie Keusch

Sie kennen sich. Es ist eine Art eingeschworene Gruppe, die Trachtenszene im Freiamt. ...