Nicht Floristen habens erfunden

Di, 12. Feb. 2019

Übermorgen Donnerstag, 14. Februar, ist Valentinstag – der Tag der Verliebten

Ist der Valentinstag als Tag der Verliebten eine neuzeitliche Erfindung und gibt es ein Rezept für «ewige Liebe»? Ein Blick in die Geschichtsbücher und das Gespräch mit einer Paar- und Familienberaterin liefern Antworten.

Zugegeben, der 14. Februar als Valentinstag gilt hierzulande erst seit Anfang der 50er-Jahre als Tag der Freundschaft, an dem man Menschen, die man gern hat, mit Blumen oder kleinen Präsenten beschenkt. Allerdings ist er keine Erfindung von Floristen, Gärtnern oder von Praliné-Herstellern, wie manche glauben. Einem alten Fest zugrunde liegend, schenkten schon die Römer am 14. Februar Blumen: Jungen Männern wurde damals der Name eines Mädchens zugelost, mit dem sie ein Frühlingsfest…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Wechsel beim Mittagstisch

Mehr als ein Jahrzehnt hat Elsbeth Wieland (rechts) den Mittagstisch der Pro Senectute in Fischbach-Göslikon geleitet. Nun hat die 85-Jährige diese Aufgabe an Jeannette Kronenberg (links) abgegeben. Wieland wird dem Mittagstisch als Gast treu bleiben.