Spielend lernen

Di, 04. Dez. 2018

Maturandinnen entwickeln Polit-Brettspiel

Rund neun Monate haben die Kantischülerinnen Tamara Lanza aus Rudolfstetten und Evelyn Motschi aus Oberrohrdorf in ihre Maturaarbeit investiert. An der Bezirksschule haben sie selber die Erfahrung gemacht, dass der Staatskundeunterricht nicht gerade fesselnd ist. Zu schwierig die Begriffe, zu langweilig der Unterricht. Mit ihrem Brettspiel «Initiativo» ermöglichen sie nun den Jugendlichen einen spielerischen Einstieg in politische Zusammenhänge. «Wir wollten etwas Cooles, Tolles, richtig Gutes schaffen», sagen sie. Das ist ihnen vollauf gelungen. --eob


So macht Politik Spass

Rudolfstetten, Oberrohrdorf: Zwei Maturandinnen haben das Brettspiel «Initiativo» entwickelt

Politik? Viel zu langweilig, viel zu kompliziert. Diesem Vorurteil begegnen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Tempo 30 im Zentrum?

Villmergen: Der Gemeinderat hat einen entsprechenden Antrag beim Kanton gestellt

Um das Zentrum zu entlasten, möchte der Villmerger Gemeinderat eine 30er-Zone auf der Unterdorf- und der Mitteldorfstrasse einführen.

Chantal Gisler

Jeden Tag fahren etwa 10 000 Fahrzeuge auf der Kantonsstrasse durch Villmergen. Schon seit Längerem verfolgt der Gemeinderat das Ziel, die Kantonsstrasse und den Knotenpunkt vor der katholischen Kirche zu entlasten. Nun hat er beim Kanton einen Ant...