Zeitgemäss und passender

Di, 06. Nov. 2018

Neuer Auftritt: «Kinderheim St. Benedikt» durch «St. Benedikt – lernen und leben» ersetzt

Der Begriff «Kinderheim» sei nicht mehr stimmig, erklärt Gesamtleiterin Pia Iff. Seit Längerem stand die Umbenennung zur Diskussion.

Lis Glavas

Am 3. November jährte sich die Gründung der Institution zum 140. Mal. Die Brüder Josef und Andreas Keusch hatten die Nebengebäude des vom Grossen Rat aufgehobenen Klosters Hermetschwil erworben. Ursprünglich als Waisenhaus geführt, passte sich die Institution den gesellschaftlichen Entwicklungen stetig an. Ab 1880 hiess das Heim «Rettungsanstalt für verwahrloste und übelgesittete Kinder», dann «Besserungsund Erziehungsanstalt Hermetschwil». 1889 bestanden Schlafplätze für 120 Kinder. 1917 gründeten wohlhabende Bürger den Verein Kinderheim St. Benedikt.

«St.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Da bleibt kein Auge trocken

«Zimmer 12a» heisst das Lustspiel, das in Fi-Gö aufgeführt wird. Die Premiere war höchst vergnüglich, die Leistungen der Akteure ausgezeichnet. Im Stück kommt es zu vielen Verwechslungen und Missverständnissen. Der junge Ehemann landet mit vielen Hotelgästen im Bett – nur nicht mit der eigenen Frau.