Ja zur direkten

Fr, 02. Nov. 2018

Am 25. November stimmen wir über die Zukunft der Schweiz und den nachfolgenden Generationen ab. Mit einem Ja zur direkten Demokratie stellen wir sicher, dass der Souverän, also das Volk, das letzte Wort hat. Dass das Volk das letzte Wort hat, passt aber nicht allen. Leider auch Politikerinnen und Politikern aus unserem Land. Es stört ungemein, wenn das Volk etwas beschliesst, was unseren EU-freundlichen Politikern oder der EU nicht in den Kram passt.

Bestes Beispiel dafür ist die Masseneinwanderungsinitiative. Diese wurde vom Volk an der Urne angenommen, scheiterte aber an den EU-freundlichen Politikern in Bern. Diese Nicht-Umsetzung war ein klarer Verrat am Volk. Und das von Schweizer Politikerinnen und Politiker, die einen Eid auf die Verfassung abgelegt haben. Und genau diese Kräfte…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Auch im Ausland aufgefallen

Die Erfolgsgeschichte des Wohler YES-Miniunternehmens CleverCork geht weiter

Das Wohler Miniunternehmen überragte seine Konkurrenz deutlich an der Regionalen Handelsmesse in Zürich. Sein Engagement und Fleiss brachte es an die nationale Handelsmesse und über die Landesgrenzen hinaus.

«Wir möchten über unsere Ziele hinauswachsen», sagte Janine Kühne, CEO von CleverCork, an der regionalen Handelsmesse bescheiden. Dies ist nun zwei Monate her – dam...