Was ist Spass, was Ernst?

Di, 16. Okt. 2018

Bremgarten: «Junge Bühne» optimiert Spiel

Sieben Schauspielerinnen und Schauspieler verlegen die Welt des Business auf den Kinderspielplatz. Sie erarbeiteten im Kollektiv aus dem Nichts heraus das Stück «Spieloptimierung», zeichneten Charaktere von sieben Managern nach und rissen das Premierenpublikum mit. Sie bedienen sich diverser dramatischer Kniffs. Dem Spannungsbogen liegt die Frage zugrunde: Was ist Spass und was ist bitterer Ernst? --red


Die Gesetze der Gewinner

Kellertheater: Die «Junge Bühne» feierte Premiere mit «Spieloptimierung»

Sieben Figuren aus der Businesswelt geben auf einem Spielplatz Einblick in eine Welt, in der das Spiel ernst geworden ist. Die im Kollektiv entstandene Produktion begeisterte das Publikum durch Schauspielleistung, Szenenmix, Bewegung, Musik und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Da bleibt kein Auge trocken

«Zimmer 12a» heisst das Lustspiel, das in Fi-Gö aufgeführt wird. Die Premiere war höchst vergnüglich, die Leistungen der Akteure ausgezeichnet. Im Stück kommt es zu vielen Verwechslungen und Missverständnissen. Der junge Ehemann landet mit vielen Hotelgästen im Bett – nur nicht mit der eigenen Frau.