Risikofaktor 1: Der Mensch

Fr, 26. Okt. 2018

 

Blickpunkt Verkehrsunfälle: Zahl der Todesopfer ist gering – Hauptunfallursache ist Unaufmerksamkeit

Die Todesstrasse zwischen Lenzburg und Muri oder die Raserstrecke zwischen Bremgarten und Rottenschwil: Sie sind heute sicher. Denn während es früher viele waghalsige Überholmanöver und Trunkenheit am Steuer gab, haben sich die Risikofaktoren nun verlagert – und die Sicherheit verbessert.

Stefan Sprenger

Das Podest in Sachen Ursachen für Verkehrsunfälle: 1. Rang: Missachtung des Vortrittsrechts. 2. Rang: Nichtanpassen der Geschwindigkeit. 3. Rang: Unaufmerksamkeit. Diese Rangliste stammt von Michael Schibler, Dienstchef Verkehr und Umwelt bei der Kantonspolizei Aargau. Die meisten Unfälle in der Region Freiamt ereignen sich im Innerortsbereich in Ortschaften mit hoher Verkehrsdichte.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Einwohnerstatistik 2018

Rottenschwil

Per 31. Dezember waren in Rottenschwil total 862 (Vorjahr 821) Personen gemeldet. Die Einwohner setzten sich aus 749 (728) Schweizerinnen und Schweizer, sowie 113 (93) Ausländerinnen und Ausländern zusammen. Das Jahr hindurch waren 3 (8) Geburten, 4 (4) Todesfälle, 127 (86) Zuzüge und 85 (64) Wegzüge zu verzeichnen.