Bagger in Bach gekippt

Fr, 12. Okt. 2018

Muri

Unbekannte setzten einen Bagger in Gang und fuhren damit einige Meter. Dabei kippte dieser in den Bach. Es entstand Sachschaden. Die Kantonspolizei sucht Zeugen. Das Ganze ereignete sich am Sonntagmorgen, 7. Oktober. Der Kantonspolizei Aargau wurde gemeldet, dass ein Bagger an der Talstrasse in Muri im Bach liege. Unbekannte setzten diesen ab einer Baustelle in Muri in Betrieb und fuhren damit herum. In einer Kurve kippte der Bagger und fiel in den angrenzenden Bach. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. Der Schaden am Bachbett kann noch nicht beziffert werden.

Die Kantonspolizei, Stützpunkt Freiamt (Telefon 056 675 76 20), nimmt Hinweise bezüglich der Täterschaft entgegen.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Nützliches in schwierigen Zeiten

Hüsser Innenausbau entwickelt Corona-Schutzutensilien

Der in Bremgarten ansässige Betrieb hat kurzfristig sein Sortiment angepasst. Ein Spuckschutz mit Echtglas und ein mobiler Waschtisch wurden entwickelt. Auch ein Türdrückeraufsatz soll vor dem Virus schützen.

«In jeder Krise steckt eine Chance»: Unter diesem Vorsatz hat sich die in der Oberebene ansässige Hüsser Innenausbau AG fexibel auch auf die neue Ausgangslage bezüglich der Coronapan...