Elterntaxis vermeiden

Fr, 14. Sep. 2018

Dass Eltern ihre Schulanfänger in den ersten Tagen zur Schule bringen, ist normal. Doch Psychologen sind klar dagegen, dass Mami und Papi auch später jeden Schritt ihrer Sprösslinge überwachen und sie mit dem Auto vors Schultor chauffieren.

Der Schulweg bietet den Freiraum, den Kinder brauchen, um selbstständig zu werden und Erfahrungen zu machen. Selbst Streitigkeiten sind kein Problem, denn Kinder müssen auch lernen, sich zu wehren. Darum sollen Eltern darauf verzichten, ihre Kinder in die Schule oder in den Kindergarten zu chauffieren. Das «Gekarre» beim Schul- und Gemeindehaus nimmt laut Gemeinderat je länger je mehr ein Ausmass an, das für die Kinder viel mehr Gefahren bietet, als wenn sie den Schulweg zu Fuss absolvieren.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Steuerfuss soll bleiben

Versammlung der Katholiken

Am Mittwoch, 21. November, findet um 20 Uhr im Pfarreizentrum in Bergdietikon die Kirchgemeindeversammlung statt. Zu befinden hat der Souverän auch über die neue Leistungsvereinbarung mit dem kirchlichen regionalen Sozialdienst.

Der kirchliche regionale Sozialdienst setzt sich zusammen mit den Pfarreien für eine verbesserte Lebenssituation der Menschen in der Region ein. Ende Jahr endet die Pilotphase für die Erweiterung Bremgarten-Reusstal. Nu...