† Hans Tanner-Wüst, Dintikon

Fr, 21. Sep. 2018

An der Abdankung in der Mehrzweckhalle der Gemeinde Dintikon am 31. August hat eine grosse Trauergemeinde von Hans Tanner-Wüst Abschied genommen. Er ist im Alter von knapp 88 Jahren sanft eingeschlafen, nachdem er sich von einem Spitalaufenthalt an Ostern nicht mehr erholt hat. Viele glückliche und schöne Erinnerungen an ein arbeitsames, fürsorgliches und erfülltes Leben bleiben.

Hans Tanner wurde am 30. September 1930 geboren. Zusammen mit zwei Schwestern und zwei Brüdern ist er auf dem elterlichen Bauernhof vis-à-vis des alten Schulhauses in Dintikon aufgewachsen.

Von klein auf musste er sehr viel arbeiten. Am Morgen vor der Schule mähte er das Gras und versorgte die Kühe. Weil der Vater an Multiple Sklerose erkrankte, musste Hans schon bald die ganze Verantwortung für den Betrieb…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Bei den letzten Zeitzeugen

Der Bremgarter Lehrer und Historiker Stefan Dietrich interviewte in Israel Überlebende des Holocaust. «Die Erinnerungen sind sehr lebendig geblieben», weiss er aus diesen Gesprächen.