Bremgarten: Song gegen Rufmord

Fr, 08. Jun. 2018

Oliver Steffen aus Berikon ist Freiämter und Musiker. Nach der Razzia im Kuzeb Bremgarten schrieb er den emotionalen Song «Im Städtli». Der 45-Jährige sagt: «Das Lied soll meine Solidarität zeigen mit denjenigen, die vorverurteilt wurden.»

«Und dann wurde es ruhig im Städtli» – Mit dieser Textpassage beginnt der Song von Oliver Steffen. Es geht in seinem Lied um die Geschehnisse von letzter Woche. Am Dienstag, 29. Mai, um 6 Uhr morgens stürmten 100 Polizisten das Kuzeb Bremgarten. Es ist eine internationale Polizeiaktion. Die Sonderkommission «Schwarzer Block» spürt Verdächtige auf, die am G-20-Gipfel in Hamburg an Krawallen teilgenommen haben sollen. Fast gleichzeitig wird in Winterthur ein 27-Jähriger aus dem Freiamt verhaftet. «Und in gewissen Medien findet eine Vorverurteilung statt», sagt Steffen.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Über Generationen hinweg

Oberlunkhofen: Kürzlich wurde im Restaurant Central in Oberlunkhofen der Verein «Nachbarschaftshilfe Kelleramt» gegründet. Der Verein soll ermöglichen, dass die Menschen auch im Alter möglichst lange zu Hause leben können.