Oberwil-Lieli: Dialekt als Markenzeichen

Sa, 12. Aug. 2017

Acht Jahre Schulpflege und 24 Jahre Gemeinderat: Ende Jahr tritt Ursula Gehrig aus Oberwil-Lieli von der politischen Bühne ab – teilweise jedenfalls. Bei einem Espresso erzählte sie, weshalb sie auch «Dorfmutter» genannt wird und was es mit ihrem Dialekt auf sich hat. 

Wer mehr wissen möchte über Erfolge und Misserfolge in ihrer politischen Laufbahn, über belastende Momente und schlaflose Nächte, der muss die Printausgabe vom 11. August zur Hand nehmen.

 

--redaktion

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

54 Mietwohnungen in Oberwil-Lieli

«Lieli Villette» nennt sich das grosse Bauvorhaben in Oberwil-Lieli, das nun in Angriff genommen wird. Auf rund 7300 Quadratmetern entstehen in elf zweistöckigen Baukörpern 54 Mietwohnungen. Kleine Mietwohnungen mit zweieinhalb und dreieinhalb Zimmern. «Die sind gefragt», sagt Edwin Scherrer.