Widen: Ja zur Studie Mutschellenknoten

Ohne Gegenstimme hat die Gemeindeversammlung 30 000 Franken für die Nutzungs- und Bebauungsstudie bewilligt. Mit dem Geld soll abgeklärt werden, wie sich das Zentrum Mutschellen entwickeln kann, ohne sich eine Sanierung der Kreuzung zu verbauen.

Mit der Studie wollen die Gemeinden Berikon, Rudolfstetten und Widen sowie der Kanton auch herausfinden, wie der Verkehr auf der Kreuzung verflüssigt werden kann und was vorzukehren ist für eine allfällige Tieferlegung der Bahn in einigen Jahrzehnten.

Erika Obrist

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.